Posts by Bruno Benzini

    Kein Problem Peter, kannst ja einfach posten wenn du mehr weist.


    Würde mich mal brennend interessieren, die letzten Physikstunden sind doch schon ein paar Jahre her...


    Achso; Dass mit höherem Strom die Spannung einbricht ist bekannt, allerdings für Akkus, da diese den "Saft ja liefern...


    Achwas, warten wir auf die Aussage des "studierten" :prost:

    Öhm, Peter, du verwechselst nun aber nicht Strom mit Kapazität?


    Beispiel Regler: (fiktive Daten) 10 Volt, 30 Ampere.


    Mittlerer Speed, 10 Volt, 30 A, aber eben gepulst, also zeitliche Steuerung.
    Vollgas: Regler lässt alles durch, 10 Volt, 30 A...


    ediglich die "Menge" wird hierbei geregelt, richtig?


    Wieso sollte die Amperezahl steigen?


    Der Widerstand begrenzt uns auf die Maximale Power, das ist schon klar.
    Zu deinen Beispielen mit 3S oder 6S: 6S laufen wesentlich kühler (bei korrekter Beritzelung) als 3S, und die Hitze kommt vom Strom, also Ampere...


    Spannung muss besser abgeschirmt sein je höher sie ist (siehe Zündkabel bei den echten Autos, diese sind keinen mm dick, aber haben saftige 30000 Volt zu bewerkstelligen) oder eben als weiteres Beispiel Car-HiFi, hier brauchen wir hohe Ströme, da wir auf rund 12 Volt begrenzt sind, als auch dicke Kabel, damit diese nicht anfangen zu glühen...
    Sämtliche Regler habe als Beispiel auch die Begrenzen zumeist im Strom, nicht bei der Spannung...
    Ein 30 A Regle schafft diese 30 , ob nun an 6 Volt, oder 12 Volt, somit kann doch der Strom nicht mit der Spannung ansteigen, dann müsst ein Regler der mit mehr Volt betrieben wird ja an Leistung verlieren, da er das geforderte Mehr an Strom- ja nicht bringen kann?


    BTW: Kein Streit, nur ne Diskussion

    Spannung un Strom steigen nicht gemeinsam an...


    Beispiel: 100 Watt, 10 Volt, macht 10 A...


    100 Watt 20 Volt, macht 5 A...


    100 Watt 5 Volt macht 20 A...


    Hätte ich einen Motor der an 10 Volt 100 Watt macht, also 10 A, so würde er an 20 Volt bei 10 A 200 Watt machen...
    Liegt die maximale Leistung des Motors jedoch bei 100 Watt, so zieht er an 20 Volt nur noch 5 A...


    zum Regler: Welche spannung verträgt der denn?


    35 A an 10 V ist was anderss as 35 A an 15 V...

    Nach gründlicher Suche...


    Hat sich herausgestellt: Die Kraft und Geschwindigkeit eines Servos lassen sich durch so ein Teil nicht beeinflussen, allerding "kann" es möglich sein die "Haltekraft" zu erhöhen...


    Das geht wie folgt:


    Die Fernsteuerung gibt pro Kanal etwa alle 0,25 Sekunden ein Signal aus.
    Dieses Signal wird bei einem analogen Servo 1:1 umgesetzt, das heist: Impuls - Arbeit, dazwischen ist ein analoges Servo doof und wartet auf den nächsten Befehl, du kannst während der Zeit damit machen was du willst, drehen etc...


    Nun, 4 mal die Sekunde ist ja prinzipiell nicht sooo schlecht, aber bei genauerem nachdenkenb doch wenig, wenn man bedenkt was manche Modelle in 0,25 Sekunden an Weg zurücklegen können...


    Digitalservo: Auch hier kommt das Signal etwa alle 0,25 Sekunden an, allerdings: Dieses Servo merkt sich den Befehl den es bekam, und führt ihn während der 0,25 Sekunden Signalpause immer und immer wieder aus, somit kannst du es nicht so schnell aus der Ruhe bringen, da es ja nicht wartet...


    Dieser Booster geht nun hin und macht aus den 0,25 Sekunden Wartezeit eine geringere indem er das Gleiche macht wie die Elektronik eines Digitalservos, nämlich während dem warten das Signal einfach weiteremuliert und zum Servo schickt. Dadurch steuert dieses nun öfters die vorgegebene Position an und man erhällt eine "höhere Haltekraft" aber nur dadurch dass das Servo nicht mehr so viel wartet.


    Funktioniert bei Digitalservos übrigens wesentlich besser da dort eine viel schnellere Regelelektronik verbaut ist.


    Ansonsten gillt: Das (analoge) Servo wird weder stärker noch schneller, man kann lediglich durch diesen Kniff die Haltekraft "erhöhen" im Sinne von weniger abweichung der Ist-Position...



    Dem Typen das zu erklären werd ich mir aber nicht antun :mrgreen:



    Achso: Die Failsafe-Funktion :pieks: naja, könnt ich in dem Fall drauf verzichten, denn: Es ist kein Failsafe, reist das Signal ab, emuliert dieser Bosster das Signal dass er zuletzt empfangen hat solange weiter bis neue kommen, also wenn der letzte Befehl "Gas" war, und die Verbindung reist ab, dann sagt dieser Booster Gas Gas Gas Gas Gas... bis wieder Signal da ist... Das dann aber mit "bis zu" 30% mehr Haltekraft [thumbsup]

    Moin Männers...


    Mir ist da am WE was passiert, das geht auf keine Kuhhaut...


    Wir haben ein paar Jungs getroffen die mit RC-Modellfahren angefangen haben.
    Allesamt Conrad-Kunden, und zwar solche wie Conrad sie sich eigentlich nur wünschen kann
    Naja, einer ist dabei der ist ok und nimmt auch Rat an, aber ist vorerst mal wurscht...


    Der vermeintliche "Anführer" dieser Truppe ist so ein abgebrochener Zwerg, 1,60 Meter hoch, max. 40 Kilo, und schön Oberkörper frei...


    Dieser Spacken hat die Intelligenz mit Löffeln gefressen, ganz ehrlich, der hat mir Sachen erzählt (ich lach mich hier beim schreiben halb kaputt Rofl Rofl Rofl Rofl Rofl ) die krabbeln...


    Sind dann solche Kracher dabei gewesen wie: Man braucht keine teuren Servos, alles Quatsch, wenn mir ein Servo abraucht - ich hab n Failsafe (war natürlich nicht mechanisch gesichert am Vergaser)...
    Natürlich sind die Gasservos nicht mechanisch gesichert Rofl


    Auch glaubt er dass ein 3,5 ccm Motor ausm Conrad für 80 Euro die angegebenen 2,5 PS hat, weil sonst würde das ja nicht im Katalog stehen...


    Naja, kommen wir zum Knackpunkt:


    Er hat seine Servos "geboostet"


    Ich hab ihn gefragt was das sein soll...
    Er: Das Servo hat durch den "Servo-Booster" mehr Power...
    Ich: Und wie funktioniert das?
    Er: Na da kommt mehr Spannung an das Servo = mehr Power...
    Ich: Zeig mal her den "Booster" ( Rofl )
    Er: Wart, ich zeigs dir (schraubt die RC-Box auf, und zeigt mir 2 Failsafes, die schönen kleinen ausm Conrad)...
    Ich: Das sind 2 Failsafes?
    Er: Klar, und die "boosten" die Servos...
    Ich: Und wie soll das gehen (zum 2. mal)?
    Er: Mehr Spannung, mehr Kraft...
    Ich: Dann müsste da ja ein kleiner Transformator drinne sein der dir die Spannung anhebt? (gesichtet: 4 Mignons im schönen RTR-Halter)
    Er: Nein, der Booster drückt mehr Strom ins Servo...
    Ich: Kann nicht sein, ein Servo holt sich an Strom was es braucht...
    Er (langsam angepisst): Ääääh... hmmm... Der Booster (Failsafe) verändert das Signal, dadurch kommt es zum Kraftgewinn...
    Ich: Das kann nicht sein, denn ein Servo wird über Impulsweite gesteuert, änderst du den Impuls, änderst du den Befehl...
    Er: Keine Ahnung, hab das in der Anleitung vom Failsafe (nun war es kein "Booster" mehr) gelesen und kann es dir nicht erklären, weil ich es nicht genau verstanden habe...


    Aha, Hauptsache mal was gesagt...


    Nun, ich wollte ihm erklären was ein Failsafe ist, was es macht, und wie ein Servo funktioniert...


    Er (total ausfallend): Kann ich was dafür wenn du zu blöd bist ne Anleitung zu lesen?


    Grübel Grübel Grübel Grübel


    Er erklärt mir also den Booster, und ich bin zu blöd ne Anleitung zu lesen? Grübel Da fehlt doch irgendwie etwas zwischen erklären (seinerseits) und Blödheit (meinerseits) ne nicht vorhandene Anleitung eines "Boosters" (Failsafe) zu lesen Grübel


    Laut seiner Aussage sind auch alle doof die digitale Servos kaufen, denn man braucht nur ein billiges Conrad-Servo und eben den "Booster" RTFM


    Naja, ich hab ihm dann gesagt dass z.B.hier in diesem Forum dann alle User doof sind, weil niemand einen "Servo-Booster" (ich lach mich mittlerweile schon bei dem Wort "Booster" total kaputt) benutzt, und alle völlig überteuerte Digitalservos fahren, die auch nicht länger halten...


    Naja, Ende vom Lied war: Zwergi (so nenn ich den tapezierten Hundeknochen mal) hat mich übelst beschimpft, bedroht etc, waren dann Sachen dabei wie: Wenn ich dich mal draussen sehe dann biste fällig (wir standen draussen auf nem Parkplatz, es gab keine Tür zum rausgehen Rofl Rofl Rofl ), er würde mir die Hände brechen...
    Leute wie mich würde er normalerweise Blah Blah Blah Blah Blah Blah Blah Blah


    Letztenendes isser dann nach Hause gefahren, wutentbrant...


    Es war herrlich...


    Achso: Ich hab noch zu ihm gesagt dass Leute wie er auch zum Conrad rennen und den Spritbooster kaufen Rofl Rofl Rofl Rofl Rofl Rofl


    Da isser dann ganz abgedreht...


    Jungs, wie schauts aus, machen wir ne Sammelbestellung "Servo-Booster" und analoge billig-Servos beim Conrad?



    Sachen gibts...



    Ok, ok...
    Wenn es nun natürlich Failsafes mit Servo-boost-Funktion gibt bin ich angeschmiert *Dumm Guck*


    Ich glaubs allerdings nicht RTFM


    Wünsche euch weiterhin einen schönen sonnigen Tag...

    Naja, als Regler würde ich dir den hier empfehlen:


    [Blocked Image: http://www.mhm-modellbau.de/part-G-7154.php]


    Denke die beiden sind weitestgehend baugleich, ausser dass der Graupner fast 12 Euro günstiger ist und auch sensorlose BL-Motoren ansteuern kann und nen Strom-Überlastschutz hat...


    Zu den 12 gesparten Euros legste 14 drauf, dann bekommst du die Programmierbox [Blocked Image: http://www.mhm-modellbau.de/part-G-7152.php] mit dazu...


    Somit ist das Programmieren ein Kinderspiel...


    Ein 55T Motor macht so um die 1100 KV, 45 T weiss ich nicht, würde mich interessieren für z.B. den Novak-45...

    Normalerweise steckst du die Box an, diese liest dann die Daten aus dem Regler ein.
    Nun kannst du die Werte ändern, und mit "download" einfach an den Regler senden, allerdings sind sie dann auch nur auf dem Regler.


    Du schreibst "Timing 0 Grad", also fährst du nen Bürstenmotor? Denn BL sensored sind 10 Grad Timing, und BL unsensored sind 25 Grad Timing, sofern du nichts geändert hast. An einem Bürstenmotor kann man kein Timing am Regler einstellen...


    So, genug geplappert, Ergebnisse:


    Habe gerade meinen Regler auf LiPo umgestellt (Fahre selbst nämlich LiFe) und mal geschaut...


    Cutoff hab ich auf 9,3 Volt gestellt, und die Daten an den Regler gesendet. Beim anschliessenden einlesen in die Box war der Wert dann auf "Auto" gesetzt???


    OK, ich hab nen 2S LiFe im Fahrzeug, also hab ich mal 5 Volt Cuttoff eingegeben, diesen Wert hat er dann auch gehalten :?:


    Ich denke mir dass der Regler da irgendeinen Schutz hat damit man nicht komplett falsche Werte einstellen kann, in meinem Fall hätte er also gemerkt dass mein Cuttoff über der nominellen Akkuspannung liegt, was natürlich Mumpitz wäre...


    Oder liegt es an der Zahl 9,3? Testing... 9,2 V nimmt er mir auch nicht an, springt dann wieder auf "Auto"... (ich fahr ja 2S mit 6,6 Volt Gesamtspannung)...
    Testing... 10 Volt gehen bei mir auch nicht, springt um auf "Auto"...


    Ich habe leider keinen 3S-Akku hier, sonst hätte ich den mal angesteckt...


    Tut mir echt Leid, in dem Fall kann ich dir nicht wirklich weiterhelfen, denn mein Regler verhält sich in dem Spannungsbereich genau wie deiner, wobei ich vermute dass es bei mir an den 2S liegt...


    Jetzt mal ne etwas blödere Frage: Ist dein Akku komplett geladen? Wenn nämlich deine Cuttoff-Spannung oberhalb der momentanen Spannung liegt schaltet der Regler auf "Auto"... zumindest denk ich mir das nun so, denn unterhalb meiner 6,6Volt Nennspannung kann ich alles einstellen, habe sogar im LiPo-Modus 3 Volt eingestellt, die übernimmt der Regler ebenfalls, nur nichts was höher ist als die momentane Zellenspannung...


    EDIT: Habe nun mal noch getestet was passiert wenn ich bei mir auf 8 Volt CuttOff gehe, denn das liegt ja über meiner Momentanspannung... naja, er speichert die 8 Volt ab, und schaltet nicht auf "Auto" :?::?::?:


    Nun weiss ich aber auch nicht weiter, evtl. ein Fehler in der Reglersoftware?

    Naja, die Farbe an sich ist ja kein Problem, nur welchen Ton möchtest du? Den helleren oder den dunkleren (sieht man auf den Bildern nicht dass es eigentlich 2 Farben sind) allerdings ist es kein Problem eine solche Farbe aus dem Baumarkt mit zu nehmen, problematischer ist dass die Farbe vermutlich nicht lange halten wird...


    Evtl. mit Weichmacher, wie man ihn bei Kunststoffteilen/Spoilern etc. verwendet?

    Nö, das glaube ich nicht, du überbrückst ja nur das interne BEC des Reglers, die Abschaltspannung innerhalb des Reglers "sollte" davon nicht betroffen sein?


    Haste das BEC auch so angeschlossen wie von CC vorgesehen?


    Achso: In welchem Fahrzeug hast du denn den Regler? Welchen Servo benutzt du?